Peters Neuigkeiten

Liebe Freunde der Wahrheit

Die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth unterbrach den AfD-Bundestagsabgeordneten Thomas Seitz, als dieser das Parlament bat, der (mutmaßlich) von einem irakischen sogenannten „Flüchtling“ missbrauchten und ermordeten 14-jährigen Susanna mit einer Schweigeminute zu gedenken.

Wenn er nichts zum Thema zu sagen habe, werde sie den nächsten Redner aufrufen, sagte Roth. Im Bundestag kam es daraufhin zu wütenden Rufen der schamlosen Altparteien gegen die AfD.

Thomas Seitz sagte noch immer nichts – und wurde von der Grünen zurück an seinen Platz zitiert mit den Worten: “Ich fordere Sie auf, das Redepult zu verlassen.”

Der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Andreas Kalbitz hat dazu folgende treffende Worte gefunden:

„Was für eine Schande für den deutschen Parlamentarismus, was für ein empathieloses, verachtenswertes Verhalten des Altparteien-Bundestages und seiner grünen Vizepräsidentin.

Ein Verhalten, das man spätestens seit Kandel kennt, wo sich die SPD mit ihren Verbündeten gegen das Opfer, ihre Angehörigen und gegen mittrauernde Deutsche gestellt hat. Um den Flüchtlingsterror gegen deutsche Mädchen und Frauen nicht benennen und das totale Scheitern der Willkommenskultur sich eingestehen zu müssen, wird jedes Mal von Einzelfällen und mehr Sozialarbeit für die Mörder schwadroniert – und die Opfer sollen beschwiegen und die Taten beschwichtigt werden.

Wenn selbst die Bild-Zeitung heute schreibt ‚An jenem 23. Mai hat dieser Staat, dem wir unsere Kinder anvertrauen, Susanna grauenvoll im Stich gelassen.

Mit diesem tödlichen Wahnsinn muss endlich Schluss sein. Und die Bundesregierung sollte den Anstand haben, Susannas trauernde Familie um Verzeihung zu bitten‘, dann ist das für die Vizepräsidentin und den Altparteien-Bundestag in ihrem jämmerlichen Deutschenhasser-Kult immer noch kein Anlass, in sich zu gehen und sich zu fragen „Was läuft hier in Deutschland falsch?“

Anbei ein Artikel von philosophia-perennis.com zum Nachdenken.

Aber wie immer, nicht glauben sondern recherchieren und die Wahrheit vertiefen.

Aufwachen, Aufwachen, Aufwachen!!!!!

Viel Spaß

Gruß

Peter

Zitat des Tages:

„Der Mensch, den wir lieben, ist nicht mehr da, wo er war, aber überall, wo wir sind und seiner gedenken.“   Augustinus von Hippo

Meine Bitte an euch: Verteilt bitte die Neuigkeiten per Email oder soziale Medien an andere!!!            Danke.


AfD – Thomas Seitz widmet seine Redezeit SUSANNA

Offener Brief an Claudia Roth: „Ich bin fassungslos ob Ihrer Empathielosigkeit!“

Sehr geehrte Frau Roth, ich hoffe, Sie werden das lesen. Ich bin entsetzt, wenn sie in ihrer Funktion als hochbezahlte Vertreterin des deutschen Volkes eine Schweigeminute für ein Kind mit der Bemerkung: Zurück zur Geschäftsordnung unterbrechen, stören und andere dazu animieren, selbiges zu tun.

Ich bin fassungslos ob Ihrer Empathielosigkeit, ihrer Pietätlosigkeit und auch Kaltschnäuzigkeit. Sind sie Mutter? Können Sie sich ansatzweise vorstellen, wie die Mutter dieses Mädchens sich jetzt fühlen muß, wenn man „Zur Geschäftsordnung“ über geht? Haben Sie überhaupt noch eine Beziehung zu Deutschland? Denn besser hätten sie nicht sagen können, das Sie und Ihre Partei alles Deutsche hassen.Würden Sie genauso handeln, wenn es ein muslimisches Mädchen wäre, die von einem Deutschen umgebracht worden wäre?

Oder würden Sie da nicht eher, in ihrer höchst eigenen Art, Zeter und Mordio schreien, und Rassismus und Schlimmeres? Sie haben in diesem Moment, dieses bestialisch getötete Mädchen, noch einmal umgebracht. Sie haben den Schmerz der Mutter tausendfach vergrößert, weil es Ihnen nicht mal eine Minute des Schweigens wert war. Sie und ihre Deutschland hassende Partei.die nicht mal das Wort „Heimat“ in den Mund nehmen kann, ohne entsetzliche innere Qualen zu leiden,gehen zur Geschäftsortnung über, nachdem ein Abgeordneter seine Redezeit dem Gedenken an dieses Kind widmete?

Wo stört er denn die Geschäftsordnung? Weil er nichts sagt? Eiskalt interessiert es sie nicht, ob ein Kind ermordet wurde, ermordet mutmaßlich von Jemandem, der hätte nicht hier einreisen dürfen, nicht hier sein und sich schon gleich gar nicht so benehmen dürfen. Den die Abschiebeverhinderungsindustrie hier im Land hält.

Eiskalt meucheln Sie dieses Kind noch einmal, weil Sie , Ihre Partei, ihre irrsinnige Multi-Kulti-Politik daran schuld sind, das es eine Mia, Mireille, Maria und jetzt Susanna gab. Weil unsere Kinder, die ihr Leben noch vor sich hatten, auf dem Altar des Multi-Kulti-Wahns geopfert werden. Immer und immer wieder.

Ich habe mich oft gefragt, damals,  als Sie und ihre Kolleginnen noch strickend im Bundestag saßen und Unsinn laberten, pöbelnd in ihren Sesseln rumhingen was wollen die? Heute, Jahrzehnte später, pöbeln Sie noch immer (als Partei), geben Unsinn von sich, haben aber statt Stricknadeln Dolche in den Händen, die sie in das Herz von Deutschland stoßen-wieder und wieder. Was wollen sie also- nichts? Nur Zerstören ?

Es mag eine Art von geistigem Verfall sein, ein Psychiater würde vermutlich an Schizophrenie denken, wenn man Kröten über die Straße hilft, um sich dann umzudrehen, und Lämmern bei vollem Bewußtsein die Kehle durchzuschneiden.

Es mag Größenwahn sein, wenn man sich alle Menschen der Welt verantwortlich fühlt, die eigene Bevölkerung hingegen abschlachten läßt, um zur Geschäftsordnung zurück zu kehren. Achselzuckend, so als wäre nichts. Aber glücklicherweise bin ich kein Psychiater. Besser jedenfalls hätte man nicht ausdrücken können, wofür Sie, in ihrer Funktion als hochrangiges Parteimitglied stehen- für das Plakat, hinter dem sie hergelaufen sind: Deutschland verrecke! Deine Kinder, Deine Menschen sind mir egal, ihr könnt krepieren.

Das allerdings gilt für alle Anwesenden im Bundestag, die nicht den Mut hatten, nur eine einzige Minute an die Tote zu denken.Den Schmerz zu fühlen,den dieses junge Leben spüren mußte,den Schmerz nachzuempfinden, den die Mutter jetzt hat, weil die Welt nicht mehr richtig ist, wenn Kinder vor den Eltern gehen. Noch dazu auf diese Weise.

Ich danke der AFD-es war ein Versuch in dieser Zeit, die Leute zum Nachdenken zu bringen.

Aus der Erde sind wir gekommen, zur Erde sollen wir wieder werden RIP Susanna

Kathrin Mehlitz

Ein Bürger, der Sie bezahlt

Susanna, der verdächtige Kurde und die Frage: Sind wir alle echt so bekloppt?

Von Kathrin Viebrans

Update: Der festgenommene Kumpel (Kurde) befindet sich wieder auf freiem Fuß…

Kein Tatverdacht

Ich muß das alles jetzt erst mal sortieren!!!

  • Besagter Iraker kommt mit seiner 8 köpfigen Sippschaft und beantragt hier Asyl, weil er angeblich von Kurden verfolgt wurde. (Das sind die, die wir aufnehmen, weil sie vom IS verfolgt werden).
  • Im Asylheim begeht der Iraker mehrere Straftaten und vergewaltigt ein 11 jähriges Kind….
  • Der Asylantrag wird abgelehnt, weil kein Asylgrund vorliegt ….. Daraufhin klagt er hier (auf Kosten der Steuerzahler ) und scheitert. ….
  • Statt abgeschoben zu werden bleibt er und befreundet sich mit einem Kurden…. also mit einem derer, von denen er verfolgt wurde! Und begeht diese grausame Tat scheinbar mit seinem kurdischen Kumpel.
  • Dann, um hier nicht der Strafverfolgung ausgesetzt zu sein, schnappt er seine Familie, geht zum Konsulat… Hat plötzlich seinen original Pass und Namen wiedergefunden…(natürlich nicht den hier für Sozialschmarotzer benutzten), bekommt im Konsulat echte Ausreisepapiere.
  • Tourt dann zum Flughafen …hat genug Geld für 8 Flugtickets …ca. 8000 €uro in BAR (genügend Sozialleistung erhalten, wa?)
  • Fliegt ins Kurdengebiet, wo er so schrecklich verfolgt wurde, steigt dort fröhlich pfeifend um und fliegt weiter in den Irak!!!!!

Hab ich alles richtig verstanden? Ja?

Sach ma, sind wir alle echt so bekloppt?

—–

conservo-Autorin Inge Steinmetz hat einen unterstützenswerten Vorschlag:

„Wie wäre es, wenn jeder diesen Text – man kann ihn auch leicht abwandeln – 100 x ausdruckt und dann verteilt! In Briefkästen oder persönlich übergibt. Liegen lassen ist eine weitere Möglichkeit, z.B. in Wartezimmern, oder anbringen (Bushaltestellen, Schaukästen etc.)?“

Bravo, liebe Inge! Solche Aktionen tun not!

Töten ist verboten!!! Aber…

Von Inge Steinmetz, Satirikerin

Nicht aufregen! Bitte, nicht aufregen! Über 80 Prozent der Deutschen tun es auch nicht, sonst hätten sie anders gewählt. Vielleicht – nein, ganz sicher – haben sie eine Entschuldigung für das Gewaltverbrechen (dieses Mal ist Kandel in Wiesbaden-Erbenheim).

Dass unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus „solchen Kulturen“ offenbar anders reagieren als mitteleuropäische Jugendliche, und, dass zum Schutz der Mitarbeiter in den Behörden und zum Schutz der Jugendlichen stärker als bisher auf die kulturellen Belange Rücksicht genommen werden muss!

SO jedenfalls drückte sich ein Behördenmitarbeiter in der Dokumentation „Das Mädchen und der Flüchtling“ über die Tat von Kandel aus! UND KLAR, natürlich sind nicht alle Flüchtlinge so! Wir haben also ganz schön Glück, dass nicht circa zwei Millionen Menschen mordend durch die Straßen laufen. UND NATÜRLICH – das tot schlagende Argument, das Claudia Roth immer parat hat, dass es solche Taten schon immer gab und dass Gewalt meistens zuhause ausgeübt wird, also von weißen (deutschen) Männern gegenüber Frauen, Partnerinnen.

Ich erinnere mich noch gut an meine Kindheit, meine Jugend, wo fast täglich Frauen angezündet, hinter dem Auto herumschleift, aus dem Fenster geworfen wurden, man ihnen hinterher sogar noch die Kehle durchgeschnitten hat. Und gerade mal so erstochen zu werden, das gehörte damals einfach zum Risiko eines jeden Einkaufs um die Ecke, z.B. im Drogeriemarkt.

Deutschland ist in den letzten Jahren – das beweist die Kriminalstatistik – viel sicherer geworden, den Überwachungskameras sei Dank.

Und wenn jetzt noch ein paar Millionen mehr Schutzsuchende kommen, dann werden sich die letzten Straftaten auch noch in Luft auflösen, deutsche Männer lernen noch dazu, sie brauchen halt ein bisschen länger! Dass die Politiker mehr Polizei einsetzen will, das soll uns nur NOCH ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit vermitteln! Das Thema Gewalt von Migranten jetzt anschneiden, wäre Ausschlachten der unfeinen Art, man entpuppt sich als Rechtspopulist, wählt AfD oder marschiert bei Pegida mit. Klappe halten ist besser!

„Ein Ort der Begegnung soll es sein, das Max & Moritz – und Begegnungen gab es in der Tat.“ Der Satz aus dem „Pfalz-Express“ bekommt NACH der Tat in Kandel eine ganz neue Bedeutung.

Freuen wir uns also darüber, dass „Europa nicht in Inzucht degeneriert(!) und dass Deutschland – durch die Muslime – in seiner Offenheit und Vielfalt bereichert“ wird (Wolfgang Schäuble!).

Nun ist also ein vierzehnjähriges Mädchen in Wiesbaden „bereichert“ worden. Tatverdächtig und „untergetaucht“ ist ihr 20jähriger irakischer Freund, und nur jeder fünfte Bürger wird sich fragen, wie der junge Mann samt seiner Familie gerade mal so als Flüchtling in den Irak fliegen konnte, um der Festnahme zu entgehen, woher das Geld für die Flüge kommt. 80 Prozent der Deutschen werden sich Gedanken machen, ob die arme Familie im Irak jetzt sicher lebt, man sie nicht lieber zurückholen sollte.

Freuen wir uns also täglich wieder neu über unser weltoffenes, buntes und tolerantes Deutschland, das auf die kulturellen Belange der Schutzsuchenden Rücksicht nimmt und natürlich auf das freundliche Gesicht der Kanzlerin.

Töten ist laut Scharia übrigens VERBOTEN, aber Frauen, die ihre Männer verlassen, von zuhause fortgehen, die müssen bestraft werden. So eine Frau MUSS gesteinigt oder anders getötet werden (aus „Das Mädchen und der Flüchtling”)!

http://wahrheitfuerdeutschland.info

Wahrheitsvideo

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .