Peters Neuigkeiten

Liebe Freunde der Wahrheit

Ein gefährlicher Virus verbreitet sich in Europa. Ein reiner Mental-Virus neuester Generation, der sich direkt im Gehirn des Menschen einnistet. Wer davon befallen ist, könnte dem neuen US-Botschafter Richard Grenell in Berlin interessiert zuhören, könnte – nicht nur wegen der Ausweisung von Imamen – neidvoll zur österreichischen Bundesregierung blicken, könnte womöglich an der neuen Regierung Italiens Gefallen finden oder noch viel schlimmer: die ewige Manipulation des Denkens durch Massenmedien durchschauen. Dieser gefährliche Virus könnte zu eigenständigen, freien Gedanken führen. Um diesem schrecklichen Virus entgegenzuwirken, versenke einfach Deinen Geist in dieses kraftvolle Credo für den modernen Untertan und wiederhole es kontinuierlich. Ständige Wiederholung formt Deinen Geist!

Ich glaube an den heiligen Mainstream, die Gemeinschaft göttlicher Meinungsmacher politischer, kirchlicher und journalistischer Kasten. Ich glaube an meine ewige Schuld, Deutscher zu sein und bereitwillig verachte ich mich und mein Vaterland. Ich glaube an George Soros, den großen Propheten einer neuen Weltordnung der „Liebe“, seine OSF sowie das daraus entstandene Open Society Network mit seinen Stiftungen und NGOs. Und ich gelobe feierlich jeden Gedanken sofort im Keim zu ersticken, der mich Glauben machen könnte, Soros sei einer der skrupellosesten Spekulanten und Kriegstreiber. Ich danke Frau Merkel, ihn so liebevoll in Berlin aufgenommen zu haben, nachdem er zum „Staatsfeind Nr. 1“ in  https://dieunbestechlichen.com/produkt/das-geheimnis-intelligenter-zellen-die-phaenomenale-wirkung-der-quanten-intelligenz/Ungarn erklärt wurde. Das ist einfach nur böse und gemein von diesem Viktor Orbán. Ich danke aus tiefstem Herzen George Soros und seinen NGOs, die mir erst den wahren ideologischen Glauben schenken und mich voller Überzeugung zum Antifa-Kämpfer werden lassen. Ich danke dafür, ein so herrliches Feindbild „Kampf gegen Rechts“, eine so wunderschöne Chimäre des Bösen einfach geschenkt zu bekommen. Sonst würde sich alle aufgestaute Wut womöglich gegen die Mächtigen richten. Nur durch diesen Kampf gegen Windmühlen finde ich meine wahre innere Berufung.

Anbei ein Artikel von dieunbestechlichen.com zum Nachdenken.

Aber wie immer, nicht glauben sondern recherchieren und die Wahrheit vertiefen.

Aufwachen, Aufwachen, Aufwachen!!!!!

Viel Spaß

Gruß

Peter

Zitat des Tages:

Ich glaube, dass die Menschheit nur ein Ziel hat: das Leid. [Erinnerungen, Aufzeichnungen und geheime Gedanken]
— Gustave Flaubert

Meine Bitte an euch: Verteilt bitte die Neuigkeiten per Email oder soziale Medien an andere!!!            Danke.


Hurra wir verblöden!

Ich glaube an das Heil religiöser und atheistischer Erlösungslehren, sofern sie auf den Fundamenten von Islam, Christentum, Judentum, Kommunismus und auf heutigem links-grünen Gedankengut beruhen. Ich übersehe beflissentlich die Millionen ermordeter Menschen, die in den vielen Jahrhunderten im Zeichen des Kreuzes, des Halbmondes, von Hammer und Sichel sowie anderen Heilssymbolen wahren Glaubens „gestorben wurden“. Diese Schreckensherrschaften richtigen Glaubens dienten immer nur dazu, himmlischen Frieden auf Erden zu verbreiten und sie waren stets bzw. sind ein wahrer Segen für die Menschheit sowie das größere Wohl der Archonten. Ohne die perfiden Systeme der Inquisition, islamistischen Terrors, stalinistischer Gulags und sonstiger fanatischer Gräueltaten könnte die Menschheit nie entkommen aus den überall lauernden Gefahren, die von allen Ungläubigen, heute insbesondere den „Rechten“, ausgehen. Insbesondere bin ich zutiefst dankbar, dass die Wächter des einzig wahren Glaubens und der heiligen Inquisition in ihrer modernen Ausprägung bereits vor 5 Jahrzehnten diese himmlische Bewertung „Rassismus“ erfunden haben, um die Menschheit mit erbarmungsloser mentaler Peitsche auf den einzig wahren Weg zu führen. Danke für diese perfekte Ausbildung zu vollkommener Selbstaufgabe. Bereitwillig lasse ich jeden Impuls zu differenzierter Wahrnehmung ziehen und versinke hingebungsvoll im warmen Einheitsbrei vorgegebenen Denkens und Fühlens. Danke für die Willkommenskultur und alle Vorgaben, wie ich zu fühlen habe.

Ich glaube an die alleinige Deutungshoheit der von den Finanzeliten dieser Welt eingesetzten Politiker, die ich willig als liberal-demokratisch bewerte, und an alle sie tagtäglich flankierenden „Qualitäts-Medien“. Ich glaube an die vollkommene Alternativlosigkeit von „political and historical Correctness“, an die Egalisierung aller Gehirne und übergebe mein Gehirn voller Dankbarkeit dem Mainstream, um ein guter Spielball politischer, kultureller und gesellschaftlicher Formungsgrößen zu werden. Meine letzten Reste selbstständigen Denkens und eigener Gedanken fordere ich mit Nachdruck zum Suizid auf. Denn ich glaube an die Alternativlosigkeit sämtlicher Entscheidungen der ewigen Bundeskanzlerin, die mit ihrem französischen Kollegen zur Linken sitzt des Throns alleiniger Wahrheit. Danke, danke, danke an die Finanzeliten, die einfache Menschen wie mich an den großartigen Segnungen der Wirklichkeit teilhaben lassen; diese Segnungen, die sie uns durch ihre absolutistischen Herrscher und ihre grünen Herolde und roten Landvögte so flächendeckend präsentieren lassen. Danke für diese Gnade.

 Ich glaube an die Unfehlbarkeit aller Mächtigen, sofern sie von der richtigen und alleinigen Wahrheit des Mainstreams inthronisiert wurden. Und bereitwillig glaube ich daran, das Böse nicht in den Mächtigen dieser Welt, in Kirchen, in den Medienmachern und im Finanz- und Politik-Establishment zu sehen, von deren Unfehlbarkeit ich durch und durch überzeugt bin, sondern in allem, was den Mächtigen im Wege steht, wie populistische Bewegungen, populistische Parteien, populistische Regierungen, Steve Bannon und jegliche Impulse der Freiheit eigenen Denkens. Ich danke dafür, dass Regime-Kritiker mundtot gemacht werden und in der ewigen Hölle medialer Ächtung schmoren. Danke auch an Google, Facebook und Wikipedia, diese glückliche Entwicklung in der Umsetzung erst tatkräftig zu ermöglichen. Sie sind eine Inkarnation wahrer Freiheit.

Ich glaube an die Unfehlbarkeit wissenschaftlicher Forschung und Lehre, insbesondere an den von der Pharmalobby gesteuerten Bereichen der Medizin. Das Faktum, dass das wissenschaftliche Wissen von heute der Irrglaube von morgen ist, glaube ich, voller Inbrunst als irrelevant aus dem Wirklichkeitskonstrukt meines Lebens entfernen zu können. Lieber vergesse ich einfach, dass wir Menschen mit immer mehr pharmazeutischen Drogen angefüllt werden und dabei immer kränker werden. Ich verabscheue all diejenigen als Verschwörungstheoretiker, die auf Zusammenhänge zwischen der Rendite der Pharmaindustrie und einer rapiden Zunahme von Krankheiten aufmerksam machen. Ich glaube, ich will es einfach nicht wissen, dass Menschen zunehmend zu Giftdeponien gemacht werden und lebenslang leiden. Alles Leiden des Einzelnen ist bedeutungslos gegenüber der Rendite der Pharmaindustrie und deren Investoren, deren Wohl ich mich bereitwillig opfere. Danke für dieses Geschenk wahrer Hörigkeit. Ich liebe den „Big Brother“, deren Knechte mir eine so wundervolle Fernsteuerung meines Denkens und Fühlens ermöglichen.

Ich glaube an den militärisch-industriellen Komplex, die Gemeinschaft totalitärer Vernichtung und das immer weitere Anwachsen von Rüstungsausgaben, denn nur immer neue Massenvernichtungs-Waffensysteme sichern den einzig wahren Frieden auf Erden. Ich glaube an die Wichtigkeit des „Tiefen Staates“, mit all seinen Geheimdiensten, Geheimarmeen und dem weltweiten Aufbau und der Finanzierung destruktiver Kräfte zur Sicherung globaler Herrschaft. Mit Begeisterung füttere ich mit jedem Kauf etablierter Zeitungen die Pitbulls vom Schlage eines Roger Schawinski, um Friedensaktivisten wie den Schweizer Historiker Daniele Ganser so richtig durch den Dreck zu ziehen. Ohne solche journalistischen Terrier würde der militärisch-industrielle Komplex leiden und dieses Leid wäre für uns wahre Gläubigen unerträglich. Danke Herr Schawinski, dass Sie sich für uns arme Sünder zu solch dreckiger Kleinarbeit herablassen, um uns aus dem Inferno der Wahrheit zu befreien. Ohne der systematischen Verleumdung der Wahrheit als Lüge, würde das mühsam aufgebaute Kartenhaus ewiger Lügen zusammenbrechen und mein ganzer Glaube wäre dahin. Einen tiefen Dank an alle medialen Pitbulls, die diese Katastrophe nicht zulassen. Was bliebe denn dann von mir noch übrig, wenn ich aus den Konstrukten der Lügen erwachen würde? Vom Virus der Wahrheit befallen, bliebe nichts so, wie es zu sein scheint. Danke allen, die mich vor diesem Leid der Wahrheit schützen.

 Und ich bin mir bewusst, sofern der mittelalterliche Sagenheld Robin Hood zur Befreiung der Geknechteten heute aus einer Zeitmaschine steigen würde, wäre er natürlich ultrarechts, extremistisch, eine Gefahr für Frieden und Wohlstand, und der Sheriff von Nottingham würde seine grünen Heerscharen senden, um mit Technosound, Koks, Gras und Bier plumpe Massen gegen die von ihm ausgehende „rassistische Gefahr“ hetzten. So verabscheue ich bereitwillig die einzige deutsche Oppositionspartei, die es wagt, mit einer Schweigeminute für ein vergewaltigtes und ermordetes deutsches Mädchen im Bundestag zu „provozieren“. Ich danke von Herzen Frau Merkel, nicht selbst auf eine solch widerwärtige Idee zu kommen. Und ich danke den Grünen im Bundestag, das Gedenken an ein geschundenes und ermordetes Mädchen so mit Füßen zu treten. Es zeigt deren wahren Charakter. Sofern dagegen von einem der überall lauernden deutschen Gewalttäter ein „Schutzsuchender“ ermordet würde, bräuchten wir Schweigewochen, ja Monate im Bundestag, flächendeckende Demonstrationen gegen alles Deutsche im Lande, grüne Siegesparaden und einen Untersuchungsausschuss gegen die AfD. Ob diese Differenzierung womöglich „Rassismus vom Feinsten gegen alles Deutsche“ ist, will ich überhaupt nicht wissen. Denn nur das ewige Schweigen der Lämmer führt zur Erlösung von unseren Sünden und befähigt mich zum wahren Untertan. Wie gut ist es doch, den richtigen ideologischen Glauben zu haben. Ein Danke an die wahren Wächter meines Glaubens für dieses Geschenk. Amen.

Ist es nicht ein wundervolles Phänomen des menschlichen Geistes, felsenfest Überzeugungen aufbauen zu können und Dinge für die Wirklichkeit zu halten, die noch wenige Jahre vorher geradezu undenkbar waren? Kürzlich sagte mir ein Käßmann-infizierter akademischer Grüner allen Ernstes, dass die paar Vergewaltigungs- und Mordopfer durch „Schutzsuchende“ vollkommen unbeachtliche Kollateralschäden der Willkommenskultur seien und im Vergleich zu den Verkehrstoten einfach statistisch nichts ins Gewicht fielen. Zynischer geht es nicht.

Neuroplastizität ist der Fachbegriff dafür, wie das menschliche Gehirn neue Synapsenverbindungen aufbauen kann und so lernt, „Neues“ zu denken und zu fühlen. Und wie das bewusst gesteuert werden kann, dafür gibt es das relativ moderne Fachgebiet des Neuromarketings. In dieses Fachgebiet fließen riesige Geldbeträge aus Wirtschaft, Politik und NGOs, um Menschen das Glauben zu machen, was sich die Auftraggeber vorstellen. Doch bereits ohne den heutigen wissenschaftlichen Unterbau ist diese Kunst der Formung fremder Gehirne schon uralt. Wer hat sich nicht schon Gedanken gemacht, dass der Großteil der Menschen, die von klein auf als Christen aufwachsen, auch als Erwachsene Christen sind, Menschen, die im moslemischen Kulturkreis aufwachsen Moslems sind und Menschen, die in atheistisch geprägten, oft kommunistischen Glaubenssystemen aufwachsen, Atheisten bleiben. Alternativ gilt für säkularisierte Glaubenssysteme genau das Gleiche: Wer im Konsumrausch vermeintliche Erfüllung findet, glaubt an den Schöpfergott Konsum, um Glück erleben zu können. Wer im Glaubenssystem „Kampf gegen Rechts“ gefangen ist, für diese Glaubenskrieger besteht die Welt in ihrer Wahrnehmung nur noch aus dem überall lauernden Bösen.

 Jeder hat schon mal vom Placebo-Effekt gehört. Wir können Gesundheit erreichen, wenn wir in uns befähigende Überzeugungen zum wirklichen Erblühen bringen. Und umgekehrt gilt das Gleiche, der sogenannte Nocebo-Effekt: Wir können krank werden, wenn wir davon vollkommen überzeugt sind. Mit unserem Glauben und unseren Überzeugungen erschaffen wir in jedem Moment unsere inneren Wirklichkeiten. Nur fehlt uns heute ein Bewusstsein dieser, unserer Schöpferkraft, die in jedem Moment in uns lebt. Mit Achtsamkeit und Gewahrsein können wir dieses Bewusstsein lernen und erkennen, dass alles Böse eine Infektion unseres Bewusstseins bewirkt. Die Freiheit, aus dem Teufelskreis endloser Manipulation auszusteigen und selbst unser Gehirn mit Liebe und Dankbarkeit zu formen, tragen wir als Potential schon immer in uns. Das Potential braucht nur erweckt zu werden. Darin liegt nicht „Übernatürliches“, es ist das Natürlichste der Welt, selbst das eigene Gehirn zu formen. Nur ungewohnt ist es und von den Mächtigen dieser Welt nicht erwünscht. Von Herzen danke ich unserer gegenwärtigen Epoche, uns eine so starke Chance zu bieten, in ein Bewusstsein eigener Schöpferkraft zu gelangen.

http://wahrheitfuerdeutschland.info

Wahrheitsvideo

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.